ARCHIVE

>FAST_HOUSE >buttersoulfire >wetconstruction >LABYRINTHPARTY >camoflash >hiphoplandscape >NOKIA_CITY >UNTEN >MOONROVER >QUBIQUE_TEASER >QUBIQUE_stand >STAHLREGAL >STAN SMITH >SOTO_STORE >CLUSTERBOARD >DRIFT >MUSIKVIDEO >BARCELONA_GSM >LIGHT WALL >AMPLIFETES >43_TRESEN >Unschrank >WELLE >D-BLOCK >BCG_Lounge >Fly_bench
>VERRückt >SPAMLOUNGE >CONQUER >BED_FOR_TWO >WUNDERLAND_GITTER >WOLLISM >WILDE_HASEN >RACING_SESSEL >G_BETT >KLEINERWAGEN >FITNESS_GYM >MACQUA >APARTMENT
 







FAST_HOUSE
-
Bei der Kopenhagener Ausstellung "The Fairytale of Berlin" präsentierten
Neulant van Exel das Werk "Tape Modern III: fast house"
Unterstützt wurde die groß-graphische Arbeit durch eine Soundkollage.











 







Butterflysoulfire

-
Butterflysoulfire Shop in Berlin










 







Wetconstruction

-
In einem Zeitraum von drei Wochen bauten Neulant van Exel ein komplettes Badezimmer.










 







Labyrinthparty
-
Labyrinthparty just for fun at herrfurtstrasse 2, neukölln










 







camoflash
-
Innerhalb eines Tages bauten Neulant van Exel aus Baustellenresten
eine skulpturale Bar für die Ausstellung camouflash in Dresden.
"Tape Modern II: Explosion"










 







HipHoplandscape

-
extraordinary floor-landscape for the bread & butter tradeshow. 6 rooms filling mountainscape, all accessible.










 







NOKIA_CITY

-
Im Rahmen der Nokia n-series Präsentation realisierten Neulant van Exel
5 kristalline Sitzskulpturen für eine Handy-Vorstellung. Diese Skulpturen
kamen zum Einsatz in den Nokia Zentren: München, Hamburg, Berlin, Köln etc.











 







UNTEN
-
das scheue kunstwerk, wenn man sich ihm nähert, ist es einfach fort
und nur noch dunkel.










 







MOONROVER

-
Entwurf für die Hauptbühne Bread and Butter 2011.
Hätten wir mit mwb-berlin zusammen gebaut, coole Jungs! nächstes mal!










 







Qubique_Teaser

-
Ambiente für unsere Freunde von QUBIQUE,
war ein gemütlicher donnerstag Infoabend.










 







Qubique_STAND

-
Test_Stand für Qubique, Tempelhof










 







STAHLREGAL

-










 







STAN SMITH

-
Für ein sehr sympathisches Ehepaar bauten wir eine geradlinige und schlichte Küche,
versehen mit einer Lichtleiste in den Oberschränken. Durch das bewusste Weglassen der
T¨rgriffe kommt es zu einer sehr einheitlichen und klaren Oberfläche.










 







SOTO_STORE

-
SOTO_Store Berlin, Torstraße










 







CLUSTERBOARD

-
Dimmbares Leuchtregal, weiß und taubengrau, 4m Höhe x 3m Breite










 







DRIFT
-
In Zusammenarbeit mit der isländischen Künstlerin Elin Hansdottir bauten Neulant van Exel im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe das Kunstwerk "Drift". Ein Treppenaufgang wird innen und außen verkleidet. Die Wände der inneren Verkleidung fangen bei steigender Höhe an zu "kippen". Im zweiten Geschoss verdrehen sich sowohl Wände als auch Treppe und verjüngen sich gleichzeitig so stark, dass der Besucher nicht mehr weiter gehen kann.










 







MUSIKVIDEO
-
Musikvideo für die Sängerin Jaqee










 







Barcelona_GSM

-
entwurf des wahnsinns für barcelona, eingang: höhe 12m(!)











 







LIGHT WALL

-
dimmbare Lichtwand mit Regal und Sofa.










 







AMPLIFETES

-
Baloon Virus; Party Dekoration, Neukölln










 







43_TRESEN

-
Für die Bread and Butter Berlin 2009 bauten Neulant van Exel 43 Akkreditierungscounter.










 







Unschrank

-
Zwanzig springende Kästen Twenty covered wall cases in green











 







WELLE

-
Innerhalb von 14 Stunden bauten Neulant van Exel für das Kölner Modelabel Subjektiva
einen Präsentationshintergrund für den Designmarkt Köln.











 







D-BLOCK

-
Was ist das? Auf den ersten Blick zwei gleich große Blöcke aus gebürsteten Edelstahl und Siebdruck- Holztüren, die in einem 210 qm großen Loft stehen. Beim genaueren Hinsehen erahnt man ein eingelassenes Industriewaschbecken im einen Schrank. Ah, es handelt sich um eine Küchenzeile! Schiebt man die grifflosen Türen beider Schränke zur Seite, kommt eine versteckte Spül- und Waschmaschine sowie großzügiger Stauraum zum Vorschein. Purismus Pur!










 







BCG_Lounge

-
Für eine amerikanische Unternehmensberatungsfirma in Hamburg planten Neulant van Exel im denkmalgeschützten "Chilehaus" den Aufenthaltsraum.










 







Fly_Bench

-
Große Eckbank mit indirekter Beleuchtung










 







VERRÜCKT
-
Für die Ostrale 07 (Kunstveranstaltung) in Dresden bauten Neulant van Exel eine Installation mit dem Titel "verrückt"










 







SPAMLOUNGE

-
Präsentationsfläche für den Designmai 2007 in Berlin










 







CONQUER
-
Zusammen mit Franziska Klotz installierten Neulant van Exel
das Werk "conquer" in der janinebean Galerie in Berlin Mitte.











 







Bed for two

-
gute nacht










 







Alice im Wunderland-Gitter

-
Fassadengestaltung für eine Boutique in der Steinstrasse, Berlin Mitte










 







WOLLISM

-
Das Wollism Sideboard besteht aus Hpl-Beschichtung, Eichenkanten und einer push 2 open Tür. Das Sideboard ist auf feststellbaren Industrierollen gelagert. Maße variabel von 150cm bis 250cm Länge










 







WILDE HASEN
-
"Tape-explosion" (Neulant van Exel) und "Abgestellt" (Neulant van Exel mit Peter Dobroschke), Exibition at Tape Berlin. Curated by goart! Berlin










 







Racingsessel

-
…noch im renderstatus, später glasfiber und verchromte rohre










 







G_Bett

-
aus birke










 







kleinerwagen

-
kleiner wagen mit steckdosen und beleuchtung oder lautsprechern fürs laptop










 







FITNESS GYM

-
Im März 2006 bauten Neulant van Exel ein Frauen-Fitness Studio in Köln aus.










 







MACQUA

-
Zur Premium Modemesse 2007 bauten Neulant van Exel einen Stand für das Berliner Modelabel Macqua.










 







APARTMENT

-
Kompletter Ausbau eines Apartments in Island










 







Neulant Van Exel


»Anfang des 20. Jahrhunderts hatte der Künstler Marcel Duchamp als einer der ersten erkannt,
dass Kunstwerke nicht unbedingt erschaffen, wohl aber als solche erkannt werden müssen.
Demnach ist nicht mehr nur der Umgang mit dem Werkzeug, sondern mit dem Konzept für alle
kreativen Metiers entscheidend. Heute bewegt sich die Arbeit junger Gestalter ganz
selbstverständlich im Spannungsfeld von Kunst, Design und Architktur. Dass die Zusammenarbeit
eines Architekten und eines Bildhauers in diesem Grenzraum ungewöhnliche Projekte
hervor bringen kann, beweisen die beiden in Berlin lebenden Künstler Marian Neulant und Axel van Exel.
Ihre Arbeiten weisen über die reine Funktionalität des bearbeiteten Gegenstandes weit hinaus.
Ihre Werke zeigen sie auf ihrer Homepage«

Text erschienen im spoonfork.de Magazin
Autor May-Britt Frank

>>neulantvanexel.de





SUPERPOWERS


Events, Shops und Messen
Architektur
Möbeldesign und -bau
-
Inszenierung von Marken und Produkten
Projektbezogene Konzeption & Planung, Visualisierung und Realisation
Organisation und Kostencontrolling
Praktische Umsetzung